Der Drachenlord und seine Besucher

Rainer behauptet immer das sein schlimmster Fehler war, dass er im Februar 2014 seine Adresse mit dem Video „Traut euch, kommt zu mir“ hochgeladen hat und somit seine Adresse preisgab.

Allerdings kamen die ersten Besuche ca. ein Jahr später im Februar/März 2015 begonnen. Der erste per Video dokumentierte Besuch geht an den Youtuber „DerNorweger“ und fand im April 2015 statt. Das erste Video ist hier noch sehr unspektakulär und „DerNorweger“ fährt auch nur am Haus von Rainer vorbei, anstatt wie es Heute der „Brauch“ ist, vor Rainers Tor zu stehen und auf eine Reaktion seitens Rainer zu warten.

Sind die Besuche die Schuld von Rainer?
Besucher bringen Rainer selbstgemachten Banhammer
In einem seiner Streams erwähnte Rainer er hätte gerne einen echten Bannhammer. Einige Tage später wurde ihn ein selbstgebauter Bannhammer von Besuchern gebracht.

Im kurzen: Ja!

Für eine längere Erklärung sind es drei Gründe die dafür verantwortlich sind, dass es zum einen zu Besuchen bzw. immer mehr Besuchen kommt. Der erste wäre das er regelmäßig in der Vergangenheit dazu aufgerufen hat das man ihn besucht. Aus den unterschiedlichen Gründen. Somit hat er von sich aus die Hemmschwelle gegenüber Zuschauern und Haidern gesenkt bei ihm einfach mal vorbeizuschauen.

Der zweite Grund ist das Verhalten gegenüber den Besuchern. Er beleidigt. Er spuckt. Er schubst. Besprüht die Besucher mit Wasser. Wirft mit Steinen und sogar Metallstangen auf die Besucher. Dies ist mittlerweile für die meisten Besucher eher ein Erlebnis als Abschreckung und führt zu einer weiteren Desensibilisierung. Die Hemmschwelle sinkt also weiter.

Als dritter Grund ist Rainers Internetaktivität anzuführen. Ein Großteil seiner Inhalte behandelt die Besuche. In diesem beleidigt er weiter. Dies führt zu wiederkehrenden Besucher. Zusätzlich hat Rainer sich in seine eigene Internet-Bubble eingesperrt. Ein vernünftiges Gespräch oder ein Austausch mit seinen Kritikern und Haidern findet nicht mehr statt.

Rainers aufrufe im Internet

Es ist bei Rainers „Traut euch, kommt zu mir“-Video nicht geblieben. Rainer hat über die Jahre verteilt immer wieder zu sich eingeladen und aktiv aufrufe im Netz gestartet ihn aus den unterschiedlichsten Gründen zu besuchen. Hier folgen die erwähnenwertesten Aufrufe:

  • Mai, 2015: Rainer lädt seine vermeintlichen Internetfreunde zu einem „Scheunenfest“ bei sich Zuhause ein.
  • Dezember, 2015: Der Youtuber AdlerssonPictures macht eine Kampfansage gegen Rainer, auf die er wenig später reagiert hat und meint wenn man sich mit ihm (Rainer) prügeln will, so soll man nur vorbeikommen und der Kampf wird auf seinem Hof ausgetragen. Diese Ansage geht nicht nur an Adlersson raus sondern an jeden der sich mir Rainer prügeln will.1Trailer zum Kampf
  • 2016: Als ihm sein Betreiber den Strom wegen nicht bezahlter Rechnungen mit einem Gegenwert von 15.000,00 € abgestellt hat, veranstaltet Rainer einen Posterverkauf auf seinem Hof und lädt aktiv Besucher ein.
  • 2017: Es wird wieder zum Posterverkauf eingeladen.
  • Mai, 2018: Rainer veranstaltet wieder einen Posterverkauf. Als Leute versuchen auf sein Grundstück zu gelangen ruft Rainer die Polizei. Diese hat ein paar deutliche Worte an Rainer gerichtet und ist dann einfach abgezogen.2Polizei bei Posterverkauf

Seitdem hat er nicht mehr dazu aufgerufen ihn zu besuchen. Man muss also erwähnen das Rainer sehr wohl Besucher mag, solange Sie ihm Geld bringen. Ich vermute das nach dem Schanzenfest, dass im August 2018 stattfand ihm die Polizei weitere Aufrufe ihn zu besuchen untersagt hat.

Rainer deutet Schlag gegen Besucher an
Es ist nicht ungewöhnlich das Besucher einfach vor Rainer stehen und dieser so aggressiv wird das er Leute verprügeln will.
Gewalt gegen Besucher

Rainer hat ein Aggressionsproblem. Dies wird bei den verschiedenen Besuchsvideos immer sehr deutlich. Er lässt sich hier selten auf ein Gespräch ein und brüllt die Besucher oftmals nur an und wirft mit Beleidigungen um sich. Oft kommt es vor das er dabei die Kontrolle über sein Sprachzentrum verliert und einfach nur irgendwelchen Unsinn brüllt, des brüllens wegen.

Beim nächsten Schritt gegen Besucher ist entscheidend, ob die Besucher in einer Gruppe sind und wie man so gerne sagt „Stabil Aussehen“. Nerven ihn die Besucher (hier reicht es schon einfach auf der Straße zu stehen und sein Haus zu filmen oder anderen Besuchern zu unterhalten) so geht er bei kleineren Besuchern oder auch Frauen gerne raus und schubst diese durch die Gegend und tut so als ob er Kampfsport beherrscht und brüllt sie weiter an. Bei größeren und stabilleren Kerlen traut er sich dies nicht.

Rainer greift Besucher anEin Grund wieso Rainers Haus mit Steinen und Farbbomben beworfen wird ist das Rainer damit angefangen hatte Besucher mit Wasserbomben und später Farbbomben auf Besucher zu werfen. Auch hat er schon Steine, Stöcke, Metallstangen und Äxte nach Besuchern geworfen. Dementsprechend sinkt Rainers hemmschwelle gegenüber den Besuchern und diese tun es ihm einfach nur gleich.

Dies führte bereits zu mehreren Anzeigen und Verurteilungen auf Rainers seite. So wurde er 2016 wegen gefährlicher Körperverletzung im Fall „Aufgelauert und Zugeschlagen“ verurteilt. Hier ist eine Gruppe Besucher nur an Rainers Haus vorbeigefahren. Dieser hat dem vorbeifahrenden Auto mit einem Stock aufgelauert und als dieses wohl mit Schrittgeschwindigkeit an seinem Haus vorbeigefahren ist hat Rainer mit seinem Stock auf das Fenster der Beifahrerseite eingeschlagen. Dieses ist zersprungen und hat einen den 22-Jährigen Beifahrer mit den Scherben am Hals verletzt und musste dann in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Rainer haut auf die Hand eines Besuchers einBeim nächsten größeren Vorfall wurde Rainers Strafe auf Bewährungs ausgesetzt. Grund dafür war das Rainer hinter seinem Zaun war und einen Besucher mit Pfefferspray angegriffen hatte. Rainers Begründung war das er Angst um sein Leben hatte. Oftmals ist es aber so das Rainer die Mengen vor seinem Grundstück verbal anstachelt. Gut zu erkennen ist dies in Rainers veröffentlichten Aufnahmen „Angriff Masaki“ wo er am Ende noch der Menge hinterbrüllt das sie feige sind.3Stachelt Besucher an

Es ist auch wichtig zu erwähnen das Rainer selbst die Polizei wegen verschiedener Dinge anlügt, auch dem was zwischen ihm und dem Besuchern vorgefallen ist, was ein weiterer Grund dafür ist das die meisten Besucher ihren Besuch beim Rainer filmen um nicht falschen Anzeigen zum Opfer zu fallen.

 

 

Online wird alles gebannt

Rainer hat seither nie aufgehört Content im Internet zu produzieren und während er in der Anfangszeit noch Content rund um Musik und andere Themen produziert hatte so dreht sich sein Content seit mehreren Jahren nur noch um ein Thema: Die Haider. Weil es auch das einzige ist was er wohl noch im Leben hat.

In diesem Content beleidigt er die Haider ständig und stachelt die Leute im Internet immer weiter an. Oder er versucht bekanntere Haider die ihn Besuchen und ein Gespräch mit ihm suchen zu Doxxen. Seit neustem überträgt er in einigen seiner Livestreams die drei Überwachsungskameras auf seinem Grundstück und filmt so eine offizielle Straße samt Pasanten und Polizei. Hier sieht man oft wie die Besucher nichts machen und er sich dennoch über diese aufregt, weil sie nur vor seinem Grundstück stehen.

Schlußendlich führt dieses Verhalten dazu, dass die unbekannte Masse der Haider immer weiter angestachelt wird. Wer will nicht einmal bei einer Internetbekannschaft im Stream auftauchen?

Zusätzlich gibt es im Internet keinerlei Möglichkeit sich direkt mit Rainer auseinanderzusetzen, da er jedem der ihm kritisch gegenübersteht gebannt wird. Zuletzt hat es der „Ostfriesenhaider“ versucht mit ihm ein ehrliches Gespräch zu suchen. Dieser wurde aber direkt als er sich als „Haider“ bekannte von Rainers Discord gebannt. 4Versuch mit Rainer zu sprechen

Somit produziert Rainer am laufenden Band seine eigenen Haider und es gibt keinerlei Ventil das dies auch Online bleibt.5Bannt zahlende Abos

Wie soll man die Besuche beenden?

Es gibt zwei bzw. drei Möglichkeiten. Rainer stirbt oder Rainer löscht sich. Was in beiden fällen das Ende seiner Internetkarriere und -aktivität bedeutet. Eine dritte Variante wäre ein kompletter wechsel seines Wesens, indem er zu einem netten und sympathischen Youtuber und Streamer wird. Dies wird nicht passieren, da Rainer nicht die Geduld dazu aufbringen kann Personen längere Zeit um sich herum zu ertragen und er wie mehrfach erwähnt ein Aggressionsproblem hat.

Des Weiteren ist sich Rainer bewusst das niemand ihn wegen seiner Inhalte schaut, sondern wann er das nächste Mal „wieder scheiße baut“.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

fünfzehn − 8 =