KW32: Die Selbstzerstörung des Drachenlords

Der Wochenrückblick zur Kalenderwoche 32 startet am 08.08.2022 und endet am 14.08.2022.

Montag – 08.08.22 – Ein neuer Anfang?

27 Mitgieder wählen bei über 220.000 Abos auf Youtube

Der Drachenlord veröffentlicht Teil 3 seiner Deponia Komplettlösungsreihe auf seinem neuen Lets Play Kanal „Drache LP“. Ein wenig später macht er eine Umfrage für Kanal-Mitglieder ob er das Projekt „Brot und Brötchen“ reaktivieren soll. An dieser nehmen nur 27 Mitglieder teil, aber es ist recht eindeutig das diese das Projekt sehen wollen.

An diesem Tag betritt eine weitere Person das Drachengame: Wild Thing. Dieser veröffentlicht ein Video über den Drachenlord und seine Einflüsse auf die Metalszene.

Das einzige was wir an diesem Tag vom Drachenlord nur noch mitbekommen sind Beleidigungen in verschiedenen Kommentaren:

Dienstag – 09.08.22 – Same Shit Different Day

Der Drachenlord veröffentlicht seinen neuen „Vlog #142“. Das Video geht ca. 4 Minuten und in diesem erzählt er uns:

  • Er hat eine neue Festplatte
  • Er hat einen neuen Strike auf seinem Hauptkanal bekommen, auf einem Video das bereits gelöscht sei, aufgrund dessen kann er nicht streamen
  • Er würde gerne als nächstes „Grounded“ spielen und auch mal wieder einen Laberstream machen, aber das geht jetzt nicht aufgrund der Haider
  • Die ersten Gaming Videos sind bereits hochgeladen und mehr soll kommen
  • Drachenlord möchte mittels einer App abnehmen!

An diesem Tag wird angeblich ein Support-Mitarbeiter von Youtube geleakt. Angeblich ist dieser für Anfragen rund um den Drachenlord zuständig und wäre verantwortlich dafür seine „schützende Hand“ über den Drachenlord zu halten, damit dieser nicht gelöscht wird. Wieso dieser den Drachenlord schützen würde ist nicht genau geklärt, es sei nur bekannt das dieser sich gegen Mobbing einsetzt und vielleicht in Drachenlord ein echtes Mobbingopfer sieht.

Des Weiteren hat unser Lieblings-Rechtsanwalt Herr Solmecke ein neues Video über den Drachenlord veröffentlicht. Hierbei geht es um die Frage vom letzten Donnerstag. Hier kam in einem von Drachenlords Vlogs heraus, dass er absichtlich wohl eine Falschaussage getätigt hat, um Strafmilderung zu erlangen (es ging um die Beleidigung von Polizisten). Herr Solmecke geht dabei sehr genau auf die rechtlichen Details ein.

Mittwoch – 10.08.22 – Das Ende einer Ära

Der Tag startet mit dem „Vlog #143“. In knapp 22 Minuten erzählt uns der Drachenlord vom:

  • Einer neuen Podcast Idee: Er möchte über künstliche Intelligenz sprechen
  • Er erinnert noch einmal daran das er einen weiteren Strike auf seinem Hauptkanal erhalten hat
  • Dann möchte er als nächstes über den Youtuber Wild Thing reden und wie dieser ihn hart beleidigt hat
  • Der Drachenlord spricht Wild Thing jegliche Kompetenz in Sachen Metall ab und dieser sei ein Poser
  • Angeblich hätte Wild Thing den vergleich gebracht das seine Mutter mehr Metall wäre als der Drachenlord, weil diese einmal Blind Guardian gehört hat
  • Drachenlord kann keine festen Streamzeiten einführen, er würde immer Montag, Mittwoch und Freitag zwischen 18 und 22 Uhr streamen, außer es seien spontane Streams

Wenig später wurden alle von Drachenlords Youtube-Kanäle gelöscht! Zu seinem 11. jährigen Jubiläum.

Kurz darauf meldet sich der Drachenlord auf seinem TikTok-Kanal in zwei kurzen Clips zu Wort:

  • Er bestätigt seine Youtube-Kanäle sind gelöscht worden, er macht sich aber keine Sorgen, da dies bei Youtube in Bearbeitung wäre
  • Besigt wäre er noch lange nicht, da er dann einfach auf andere Plattformen wechselt, sollte es zu keiner Freischaltung kommen
  • Er glaubt aber nicht daran das er permanent gesperrt/gelöscht bleibt
  • Thematisiert wieder die Haider, weil diese ihm seit 9 Jahre nerven würden
  • Er meint er habe nie gegen die Nutzungsbedingungen gehandelt

Donnerstag – 11.08.22 – Jeder darf mal

An diesem Tag meldet sich erst einmal Exsl95 zu Wort. Dieser wird in seinem Stream über den Youtube-Bann des Drachenlords befragt und dieser äußert sich wie folgt:

Ebenfalls meldet sich wieder der Rechtsanwalt Christian Solmecke zu dem Thema. Er thematisiert in einem neuen Video wieso es womöglich zu einer Sperrung bzw. Löschung des Drachenlords auf Youtube gekommen ist.

Ebenfalls meldet sich der Drachenlord mit einem kurzen TikTok-Clip zu Wort und teilt uns sein weiteres vorgehen mit:

  • Wenn es mit Youtube nicht weitergeht, so hätte er mehrere separate Standbeine
  • Die Haider meinen „Du bist besigt“ was er verneint
  • Neben dem weitermachen auf anderen Plattformen würde er auch überlegen aufzuhören
  • So genau weiß er es auch noch nicht, da er auch noch auf eine Rückmeldung vom Youtube wartet
  • Er hat sich einen Odysee-Account erstellt und hätte noch einen Twitch-Account
  • Selbst wenn er aufhört glaubt er nicht das die Haider ihn jemals in Ruhe lassen würden

Freitag – 12.08.22 – „Du kannst genau die Stelle pausieren wo es ihm das Herz bricht

An diesem Tag berichtet die Seite Nordbayern.de über den Drachenlord und diese haben sogar eine Anfrage an Youtube geschickt und diese haben auch geantwortet! Demnach hat der Drachenlord gegen die Nutzungsbedingungen von Youtube verstoßen und fünf Kanäle die mit ihm in Verbindung standen gelöscht.

An diesem Tag streamt der Drachenlord zwei Mal auf TikTok. Der erste Stream fand in der Nacht von Donnerstag auf Freitag statt und schien nur eine Art Test-Stream zu sein der knapp eine halbe Stunde andauert, beim zweiten Stream der später stattfand spielt er das neue Spiderman Remake auf TikTok. Der Stream geht etwas mehr als eine Stunde und am Ende erhält er eine E-Mail von Youtube in der ihm mitgeteilt wird, dass sein Youtube-Account gelöscht bleibt. Ein paar Minuten danach, endet der Stream.

Samstag – 13.08.22 – „Jetzt dreht er voll am Rad

An diesem Samstag Abend hatte der Drachenlord vor dann auf Twitch zu streamen. Zur Erinnerung: Der Drachenlord wurde von Twitch permanent ausgeschlossen, da er in einem Stream das N-Wort genannt hatte, dafür temporär gebannt wurde und dann einfach einen Zweitaccount eröffnet hatte, um diesen Bann zu entgehen und daraufhin permanent gebannt wurde. Das passierte bereits 2017/2018, dem Drachenlord ist also sehr wohl bewusst das er durch eine Bann-Evasion einen permanenten Ausschluss von der jeweiligen Plattform erhalten kann.

Nichts desto trotz hat er über einen Zweitkanal für ca. 30 Minuten sein Spiderman Remake gespielt bevor er erneut gebannt wurde. Zwar wurde er von Haidern gemeldet, ausschlaggebend wird aber wohl die Meldung vom Streamer ELoTRIX gewesen sein, der bei Twitch verpartnert ist:

Kurz nach seinem Ausschluss auf Twitch hat der Drachenlord dann wieder angefangen auf TikTok zu streamen und war dann richtig am „rotieren“. Der Stream dauerte ungefähr eine Stunde und in diesem hat er sich über alles mögliche beschwert, sich als den besten hingestellt, Haider persönlich angesprochen, beleidigt und ihnen unterstellt das diese Todesdrohungen gegen ihn ausgeprochen hätten. Man meines Erachtens deutlich wie sehr sich der Drachenlord in einen Wahn redet.

Sonntag – 14.08.22 – Von Müdigkeit geplagt

An diesem schönen Sonntag hat der Drachenlord auf TikTok dann am Abend erneut für knapp eine halbe Stunde gestreamt. In diesem teilte er mit:

  • Der Drachenlord ist etwas verwirrt und verpeilt, weil er seit Gestern nicht geschlafen hat und die ganze Zeit Spiderman gespielt hat
  • Er beleidigt wieder durchgehend die Haider, nachdem Motto er ist froh einen niedrigen IQ von 85 zu haben und damit nichts mit den Haidern gemein zu haben
  • Drachenlord stellt fest das jede zweite Nachricht eine Beleidigung an ihn ist
  • Schläft im Stream ständig ein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 × fünf =