KW28: Will Drachenlord einen Beef mit Unge starten?

Der Wochenrückblick zur Kalenderwoche 28 geht vom 11.07.2022 bis zum 17.07.2022. Am Dienstag, Freitag, Samstag und Sonntag gibt es keinerlei Nachrichten über den Drachenlord und das Drachengame. Allerdings scheint der Drachenlord zu versuchen Beef mit anderen Youtubern anzufangen, obwohl er über diese nicht mehr sprechen wollte.

Montag – 11.07.22 – Drachenlords persönliche Begegnung mit Unge

Die Woche startet mit einem einem Stream den der Drachenlord „Laber Stream die Rückkehr“ nennt. Der Stream geht etwas mehr als eine Stunde und man sieht den Drachenlord eine E-Zigarette rauchen. Angeblich war der Drachenlord auf Madeira und hätte dort einige Häuser angesehen. Darüber hinaus wäre er auch dem Youtuber und Streamer Unge zufällig über den Weg gelaufen, was für den Drachenlord eine der sehr unschönen Sachen auf Madeira war. Ebenfalls meinte der Drachenlord das Unge die Begegnung mit Sicherheit leugnen würde.

Noch am gleichen Tag, während seines Streams äußert sich Unge zu den vorwürfen des Drachenlords. Dieser sei ihm auf der Insel gar nicht begegnet. Unge deutete an das er auch andere Seiten aufziehen kann, wenn der Drachenlord aktiv über ihn lügen verbreitet.

Mittwoch – 13.07.22 – Drachenlord leakt sich mal wieder selbst

Am Mittwoch streamt der Drachenlord eine kurze Runde V Rising. Als er das Spiel pausiert sieht man eindeutig seine IP-Adresse die kurz danach auch überall im Internet herumgereicht wird und zeigt das sich der Drachenlord irgendwo in Franken aufhält. Wenig später löscht er dann den Stream.

Donnerstag – 14.07.22 – Media Markt Überraschungsbox

Das letzte mal das wir vom Drachenlord diese Woche hören ist, als er ein Unboxing Video veröffentlicht. Es handelt sich um eine 55 € teure Media Markt Überraschungsbox, die mit allerlei Kram gefüllt ist:

Rund ums Drachengame

Am Montag hatte der Youtuber Just Nero ein weiteres Video zum Drachenlord hochgeladen. In diesem ging es um die Geschichten rund um Drachenlords Pornoblog. Es handelt sich dabei um eine Zusammenfassung mit seinen Vergewaltigungs- und Inzestfantasien, sowie Drachenlords Meinung zu FKK gegenüber Kindern. Am Mittwoch wurde das Video von Youtube heruntergenommen und mit einem Community-Strike wegen Cybermobbing belegt. Glücklicherweise hatte iBlali auf das Video reagiert und so kann man es noch in den VODs von ihm einsehen.

Allerdings ist einmal mehr eindeutig das Youtube den Drachenlord schützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

10 + 16 =